teamDer Buddelfisch wurde im Jahre 2004 erstmals  in einem frühen Skript für die Sturmboje-Geschichten namentlich erwähnt. Im gleichen Jahr startete unsere Website Weirdfiction.de, auf der wir Buchbesprechungen und Filmempfehlungen bloggten, mit der Zeit kamen aber auch zahlreiche schräge Webcomics hinzu, die wir nach langer Grübelei im Jahr 2007 als Buddelfisch Comics auslagerten.

Auf der neuesten Version unserer Buddelfisch-Seite sind nun endlich auch unsere Blogbeiträge in Form von Artikeln, Besprechungen und Interviews endlich wieder mit dabei. Und wer steckt hinter der ganzen Idee?

Hier die Liste unserer Mitarbeiter & Kollegen, die uns halfen und helfen, den Buddelfisch zu dem zu machen was er ist. Verantwortungsloses Lumpenpack!

Das Team beim Buddelfisch

  • fotoGeboren 1980 in Hamburg. Studierte Sinologie und Literaturwissenschaft in Kiel, publiziert freiberuflich Comics beim „Buddelfisch“ und arbeitet selbständig als Illustrator für verschiedene Projekte und Publikationen. Arbeitete einige Jahre tagsüber im Großhandel für Comicshopbedarf und erfand und gestaltete mit seinem Bruder das Adventuregame „Night of the Rabbit“, das 2013 von der bekannten Hamburger Spieleschmiede Daedalic Entertainment veröffentlich wurde. andernorts: offizielle Website, Facebook, Twitter, Mycomics.de  

  • dirkIst Autor und Zeichner des wohl eher berüchtigt denn berühmten Webcomics STRICHMANN und wäre eigentlich gerne ein seriöser Zeichner, was man seinem Schaffen aber nicht anmerkt. Wohnhaft in Schleswig-Holstein und kein Freund von Katzen. Befürwortet die gewaltsame Unterdrückung von Clowns.

    Die WELT des Dirk M. Jürgens beim Buddelfisch

    andernorts: Facebook, Mycomics.de

  • gregor Geboren 1984 im Herzen der Schweiz, studiert Germanistik und Filmwissenschaft in Zürich. Schlawienert sich dort auch als Journalist und Filmkritiker durch, macht in seiner Freizeit Kurz- und Bildergeschichten. Mitglied des Kunstkollektivs Konverter und der Comicgruppe Buddelfisch. Befürwortet die gewaltsame Unterdrückung von Dirk M. Jürgens. andernorts: Facebook

  • Fuchs_klWohnt im schönen München, was sie wahrscheinlich zum südlichsten Buddelfisch Deutschlands macht. Dort studiert sie Pharmazie, ist die Illustratorin ihres Studentenmagazins, zeichnet, backt und versucht wo sie hinkommt für gute Laune zu sorgen. Was sie fabriziert kann man auf pumpkin2.wordpress.com verfolgen.

  • katrin_fotoGeboren und aufgewachsen im schönen Nürnberg, mittlerweile residierend in Ansbach (da ist es auch schön). Sie ist gelernte Mediengestalterin (Printbereich) und arbeitet aktuell in der Multimedia Branche (Videoproduktion). Sie zeichnet schon seit sie 3 Jahre alt ist und hat sich seither nicht mehr davon abbringen lassen. Ihre Comics und Illustrationen können (auszugsweise) hier entdeckt werden: www.kfcomics.de

  • andreaseisele1 Andreas Eisele (Ace) Ein äusserst erfolgreicher Filmemacher und als solcher Boss von get-a-life Productions, welcher der Welt unter anderem den Asskickende-Weiber-Actionfilm “Amazon Force” geschenkt hat. Zudem ist Andreas ein begnadeter Colorist, der verschiedene Buddelfisch-Projekte mit Farbe versieht. Zudem hat er ein strenggeheimes Comicprojekt im Köcher, das er zusammen mit Gregor auf die Beine gestellt hat.

     

      juttaJutta Bossert (kleines grünes) Vor allem bekannt durch “A Gobo’s Life”, ist Jutta zum Buddelfisch-Team hinzugekommen, weil Dirk für ein aufregendes, bahnbrechendes, sommernblockbusterhaftes Projekt (das bisher geheim ist) ein williges Zeichnerlein benötigte und sie bei drei nicht auf den Bäumen war. Wer Genaueres über Juttas Schaffen wissen will, schaue sich auf Gobopictures um.

     

      Selbstporträt-2009Lukas van Looping hat jede Menge Projekte zusammen mit Dirk M. Jürgens geschrieben und umgesetzt, unter anderem die Splatterfilm-Comedyneuvertonung „Zombie 09“, das Massaker-Hörspiel „Das Hörspielmassaker“ und das Drehbuch für „Amazon Force – Suburban Jungle“ von Andreas Eisele. Auf Buddelfisch.de gibt es von ihm ca. zwanzig Seiten „Perlen vor die Säue“ (ebenfalls zusammen mit Dirk geschrieben). Ansonsten zeichnet und schreibt er auf seiner eigenen Seite, Sonderland.org.

     

      reinhardklinksiekReinhard Klinksiek (Der böse Schmu) Zehrt immer noch von seinem Ruhm als Captain Testosteron`s Schöpfer, auch wenn er ausser gelegentlichen Gastspielen bisher noch nicht soo viel beigetragen hat. Ursprünglich war er mal irgendwie Filmemacher, stellte jedoch fest, dass er nicht mal im Ansatz das umgesetzt kriegt, was er denn gerne hätte. Seitdem buhlt er mit schlecht gemalten Onlinecomics um die Gunst des Lesers, wenn er nicht grade sein seltsames Hobby pflegt, alte C64-Spiele durchzuspielen, um sie ins Internet zu stellen. Wohnhaft ist er im Moloch Oberhausen und vermutlich der einzige Nichtstudierte im Buddelfischteam. Er findet sich trotzdem geil.