Die Frosch-Trilogie ist eine Reihe von Comics die als “Aktionen” entstanden, nämlichst als ein 12-Stunden-Comic und zwei 24-Stunden-Comics, und in denen ich selbst als Hauptfigur auftrete. Die Geschichten sind, wenn auch nicht immer sofort ersichtlich, sehr autobiographisch.
In “Der Frosch fliegt” (2010) geht es um Erinnerungen an meine Kindheit in Schleswig, um Stichlinge und Frösche und eine ganz besondere Kastanie.
In “Gestrandet in dieser Welt (mit Happy End)” (2012) ist ein ganz normaler Reptilo-Furry-Sci-Fi-Comic. Oder ist es alles nur allegorisch gemeint?
Und zu guter Letzt geht es in “Wenn man einen Vogel hat…” (2012) geht es um die Begegnung mit einem alten Freund, den ich viele Jahre nicht mehr gezeichnet habe… und manchmal ist es einfach Zeit mal wieder Hallo zu sagen. Ein Comic als Anfang. Und als Ende einer kleinen Trilogie. Viel Vergnügen! (Sebastian)

DER FROSCH FLIEGT

frogs_1

Gestrandet in dieser Welt (mit Happy End)

frogs_2

 

WENN MAN EINEN VOGEL HAT...

frogs_3