zurück zur Sturmboje

Die Toten sind ruhelos in der kleinen Nordseedorfschaft Innskrog. Eine findige Reporterin aus Hamburg wittert die Story ihres Lebens

Nach “Die Kinder von Rungholt” wendet sich die “Sturmboje” dem Nordseekaff “Innskrog” zu, von dem man in den letzten Jahren unheimlich wenig hört… manch einer behauptet gar, es sei auf keiner Landkarte zu finden!

Gastwirt Kusching hatte als Verkäufer von Buddelfischen und Betreiber des Innskroger Gasthofs bereits 2004 seinen ersten Auftritt in unserer allerersten, bislang unveröffentlichten Sturmboje-Story. Die Reporterin Jessica Taft, ihr Kameramann und der Küster Andresen sind relativ spät ins “Gonger”-Skript gestolpert. Einige Leser haben berichtet, daß “Die Gonger” besonders durch den hohen Dialoganteil die bislang markanteste Sturmboje-Story ist.

Ein Teil des Comics wurde übrigens während des späten Septembers 2010 im schönen Mountshannon im irischen County Claire am Lough Derg gezeichnet.

-Sebastian

 

“Die Gonger”