2 Comments

  1. Daniel
    2019/02/25 @ 8:40 pm

    Ich weiß es ist schon lange her, aber ich habe jetzt erst diese Serie und diesen Film gesehen. Und auch wenn ich in den ersten Folgen viel lachen konnte über die Sprüche, die so kamen, geht es doch wirklich sehr schnell bergab, wie hier gut beschrieben wird. Vor allem die falsche Ideologie ist wirklich bereits seit Folge 1 dabei und wird immer schlimmer. Am Anfang denkt man noch es wäre tatsächlich in irgendeiner Form eine feministische Serie, aber ganz im Gegenteil. Durch und durch sexistisch mit schrecklichen Vorurteilen, die weiter bestätigt und verankert werden, statt sie zu karikieren und aufzulösen.

    Was mich daran am meisten stört, wie wahrscheinlich auch dich, ist, dass diese Serie und der Film als Erfolg gefeiert werden. Unglaublich. Der Regisseur macht dann auch gleich weiter mit dem Wahnsinnserfolg “Fack Juh Göhte”, der ebenfalls ganz tolle Botschaften transportiert (Ein Ex-Knasti, der auch mal Schüler schlägt, ist immernoch der beste Pädagoge). Den Film könntest du dir auch einmal vornehmen 😀

    Beste Grüße

    Reply

    • Dirk M. Jürgens
      2019/02/28 @ 5:32 pm

      Oja, “Fack Juh Göhte” war dann die nächste schlimme Steigerung. Habe ihn gesehen, auch überlegt, was darüber zu schreiben, aber mein Ekel war einfach zu groß, als dass ich mich weiter damit auseinandersetzen wollte.

      Bei all seiner Entsetzlichkeit war mein Highlight übrigens die UNFASSBAR WITZIGE Szene, in der unser SUPER SYMPATHISCHER Held die Heldin mit Rohypnol ausknockt. Eigentlich ja nur, um sie aus dem Weg zu haben, aber wenn er schon dabei ist, fasst er sie halt mal an. ULTRALUSTIG, weil ja ohne jeden Bezug zu Dingen, die in der Realität eventuell nicht ganz so dufte sind.

      Reply

Schreibe einen Kommentar zu Daniel Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.